04.09.2016

Was machen wir mit unserem Atommüll?

Bei einer gemeinsamen öffentlichen Veranstaltung vom BÜNDNIS und vom FORUM wird am 12.September Deutschlands oberster Atommüllbeamter in Dillingen referieren.

Bayern hat den meisten Atommüll Deutschlands erzeugt. Im schwäbischen Dorf Gund­remmingen nahe der Donau lagert mehr Atommüll als an jedem anderen Ort unserer Bundesrepublik. 50 Jahre nach Beginn der Atommüllproduktion in Gundremmingen gibt es noch keine konkreten Vorstellungen, wie und wo dieser tödlich strahlende Atommüll für die zum Abklingen notwendige Zeit von über 1 Million Jahre sicher eingeschlossen werden soll. Meinungsumfragen haben gezeigt, dass 80 Prozent aller Deutschen die Errichtung eines Endlagers in ihrer Region entschieden ablehnen.
 
Das schwäbische Atommüll-Lager, verharmlosend Zwischenlager genannt, ist bis zum 24. August 2046 genehmigt. Im Januar 2003 wies bei einer Veranstaltung im Bayerischen Landtag der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS); Wolfram König, daraufhin, dass das Jahr 2030 für die Inbetriebnahme eines Endlagers angesichts der bis dahin noch erforderlichen Forschungen und Arbeiten ein sehr ehrgeiziger Termin sei. Doch die Warnung verhallte und gerade Politiker aus Bayern blockierten eine qualifizierte Endlagersuche.
 
Jetzt ist Herr König in Personalunion auch noch Präsident des neuen Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE). Auf Einladung vom BÜNDNIS ‚Atommüll-Lager in Nordschwaben - Nein Danke‘ e.V. und der Bürgerinitiative FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V. wird er am Montag, 12. September 2016 ab 19:30 in Dillingen im Stadtsaal, Adolph-Kolping-Platz 1 referieren. Thema: Was machen wir mit unserem Atommüll?
 
Die Bürgerinnen und Bürger, die Politikerinnen und Politiker wie auch die Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, sich aus erster Hand über eines der wichtigsten Themen Schwabens und Deutschlands in den kommenden Jahrhunderten zu informieren.
 
Vor dieser öffentlichen Veranstaltung versammeln sich parallel die Mitglieder beider Vereine ab 18 Uhr zu ihren Jahreshauptversammlungen. Ebenfalls in der Dillinger Stadthalle.
 
FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V. Augsburg - Dillingen - Günzburg - Heidenheim - Ulm
 
http://www.atommuell-lager.de

FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager

.