09.06.2014

Mit Gardena auf Safari

Unter dem Motto „Garten-Expedition“ startet Gardena in die Saison 2014. Für die Warenpräsentation im Handel hat die HÖHN GmbH Ulm den Auftrag erhalten, ein Display in Form eines stilechten, dreidimensionalen Safari-Geländewagens zu produzieren.
 
Der Ulmer Spezialist für Gartengeräte und Bewässerungstechnik legt Wert auf die aufmerksamkeitsstarke Präsenz im Handel. Bereits mehrfach hat die Abteilung Engineering von HÖHN gemeinsam mit Gardena große warentragende Displays entwickelt, die zu einem Eyecatcher mit Erlebniswert avancierten. So zog im Jubiläumsjahr eine riesige Rakete die Blicke der Kunden auf sich und ein Jahr später ein hoch aufragender Leuchtturm. Nun folgt ein Safari-Geländewagen in Originalgröße.
 
Hergestellt wurde er aus vierfarbig bedrucktem Chromoduplexkarton in 300 g/m², der auf Wellpappe aufkaschiert wurde. Der Rahmen der Windschutzscheibe besteht aus Graukarton, die Scheibe selbst aus PET-Folie. Ein Holzstab hält die Motorhaube hoch, damit der Raum darunter als Schütte genutzt werden kann. Der Innenraum des Fahrzeugs ist ebenfalls zur Warenpräsentation vorgesehen. Hier finden wechselnde Produkte ihren Platz – je nach Verlauf des Gartenjahres. Insgesamt besteht der Geländewagen aus fünf Einzelteilen, die am Point-of-Sale schnell und einfach aufgebaut werden können. Alle Teile finden Platz auf einer Europalette - so kann auch die Logistik reibungslos erfolgen.
 
Ein besonderes Augenmerk richtete Gardena auf die Wirkung des Safari-Geländewagens. Die dreidimensionale Optik sollte nicht nur durch einen raffinierten 4-farbigen Offsetdruck erzielt werden, sondern durch tatsächlich dreidimensionale Fahrzeugteile. So gibt es eine aufgesetzte Stoßstange, einen abgesetzten Kotflügel und ein separates Ersatzrad. Liebevolle Details wie der Rückspiegel, das Nummernschild oder die Scheinwerfer geben dem Display zusätzliche Tiefe und sorgen für Originalität.
 
Ergänzt wird die PoS-Promotion durch eine 2,80 Meter hohe dreidimensionale Palme aus 4-farbig bedrucktem Karton und Wellpappe. Am Fuß des Stamms ist eine Schütte integriert, die mit Ware bestückt wird. Begleitet werden die Displays von einem Plakataufsteller mit Afrikamotiven und der Aufschrift „Garten-Expedition“. Die Verkaufsaufsteller wurden mit insgesamt vierstelliger Auflagenhöhe sowohl für den deutschsprachigen Raum gefertigt als auch in sprachneutraler Version für den internationalen Einsatz.
 
Zur Feststellung der benötigten Mengen wurden bei HÖHN vorab einige Originalmuster im Digitaldruck hergestellt. Dabei kam die Digitaldruck-maschine für Großformatdruck zum Einsatz. Gardena präsentierte die ersten Safari-Geländewagen bei den Handelskunden und stieß auf eine beeindruckende Resonanz, aus der die finale Auflagenhöhe abgeleitet wurde.
 
Die konzernunabhängige HÖHN GmbH beschäftigt 240 Mitarbeiter am Standort Ulm. Kernmarkt ist Deutschland mit dem angrenzenden Ausland. Hergestellt werden warentragende oder dekorative Displays, überwiegend aus Karton und Wellpappe sowie ganzheitliche Promotion-Lösungen. Zu den Kunden zählen namhafte deutsche und europäische Markenartikelhersteller und deren Werbeagenturen. Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Beautycare- und Healthcare-Branche, aber auch für die Süßwaren-, Nahrungsmittel-, Getränke- und Touristikbranche ist die HÖHN GmbH tätig. Das Unternehmen setzt dabei auf ein Full-Service-Angebot, das Konzeption, Design, Musterbau, alle Leistungen der Druckvorstufe, Druck und Logistik umfasst. HÖHN ist nach ISO 9001 und ISO 12647 (Prozessstandard Offsetdruck) zertifiziert. Mit vielfältigen Maßnahmen wird den Umweltaspekten Rechnung getragen: HÖHN hat sowohl die Zertifizierung nach ISO 14001 als auch die FSC-Zertifizierung erhalten. Außerdem wurde 2012 die Zertifizierung für den CO2-kompensierten Druck erfolgreich abgeschlossen.

Team-Entlastung

.