Frag den Spatz
Zu allen Angeboten

Das kleine pfiffige Branchenbuch für Ulm, Neu-Ulm und die angrenzende Region.
Frag doch den Spatz! - Der war immer schon ein bisschen schlauer!


+ + + A K T U E L L + + + FdS-NEWS als RSS-FEED  + + + A K T U E L L + + +


Spinnefeind: Angst vor Schlangen und Spinnen ist in uns angelegt

Schlangen und Spinnen - bei vielen Menschen rufen sie Angst und Ekel hervor. Auch in den Industrieländern ist die Furcht vor diesen Tieren weit verbreitet, obwohl dort kaum einer mit ihnen in Kontakt kommt. Bisher war umstritten, ob diese Abneigung angeboren oder erlernt ist. mehr...


Erhalt von Flussauen ist Hochwasser- und Artenschutz

Die Verschlammung von Flüssen und Bächen führt zu Problemen für Fische, Muscheln und andere Gewässerlebewesen, weil ihre Lebensräume schwinden. Doch nicht allein intensive Landwirtschaft und Erosion vernichten diese Lebensräume. mehr...


Evolution der schnellsten Fallen im Pflanzenreich

Biomechanik und Evolution der Saugfallen bei fleischfressenden Wasserschläuchen:

Wasserschläuche sind die größte Gruppe von fleischfressenden Pflanzen mit faszinierenden Saugfallen, die mit Unterdruck kleine Beutetiere einsaugen. Allerdings war bisher die Funktionsweise der Fallen nur von wenigen, im Wasser lebenden Arten bekannt. mehr...


Wer am lautesten brüllt, gewinnt die Wahl

Bei Rothirschen entscheiden die Frauen, wer nach dem Kandidaten-Duell die Macht übernimmt

Kanzler-Kandidaten gehen in Talk-Shows, Rothirsche auf den Brunft-Platz. Thema Nummer eins: Familienpolitik! Denn nur der Gewinner kann seine Gene weitergeben; die Damen entscheiden, wer die Wahl gewinnt. Jede Stimme zählt. Zeitgleich zur Bundestagswahl nimmt jetzt auch die Hirschbrunft volle Fahrt auf. mehr...


Lebensmittel im Blickpunkt: Gängige Speiseöle sind nur selten belastet

Beim Tricksen mit Olivenöl winken Betrügern hohe Gewinne

Von Argan bis Zedernuss – das Ölregal bietet heute eine große Auswahl. In der Küche finden jedoch vor allem Raps-, Sonnenblumen- und Olivenöl Verwendung. Die drei Ölsorten waren deshalb 2015 auch Teil des Warenkorbs, der im Rahmen eines Monitorings repräsentativ für Deutschland von den Behörden der Bundesländer auf gesundheitlich nicht erwünschte Stoffe oder Mikroorganismen untersucht wurde. mehr...


Unstatistik des Monats: 80 Prozent der Insekten sind verschwunden

Die Unstatistik August ist die Meldung zur stark abnehmenden Zahl von Insekten in Deutschland. So warnte faz.net am 15. Juli „Schleichende Katastrophe: Bis zu 80 Prozent weniger Insekten in Deutschland“. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) warnte vor einem verheerenden Insektensterben: „Wer heute mit dem Auto übers Land fährt, findet danach kaum noch Insekten auf der Windschutzscheibe“ wurde sie in einem Artikel auf welt.de zitiert. mehr...


Nachhaltiger Baustoff: Pilze als Dämmmaterial nutzen

Die Zeiten, in denen Pilze ausschließlich auf unseren Tellern landen, sind vorbei. Je nach Verarbeitung eignen sich Myzelien nämlich auch als Dämmmaterial oder Baustoff und bieten somit eine nachhaltige Alternative zu Styropor oder Sperrholz. mehr...


Klimafakten und ihre Wahrnehmung

Das Klima der Erde hat sich in der Erdgeschichte vielfach geändert. Inzwischen trägt der Mensch zum Klimawandel bei – mit gravierenden Folgen, die noch innerhalb dieses Jahrhunderts auf uns zukommen könnten. Darüber sind sich fast alle Klimaforscher einig, dennoch gibt es Stimmen, welche die menschgemachten Klimaveränderungen für nicht belegt halten. mehr...


Rücksicht auf die Haselmaus beim Ausbau von Windenergie

BfN veröffentlicht bundesweite Empfehlungen zum Schutz des Tieres des Jahres

Die Haselmaus ist die kleinste Vertreterin der Schlafmäuse in Deutsch-land und zugleich Tier des Jahres 2017. Obwohl die Haselmaus nur daumengroß ist, sind die Art und ihr Lebensraum unter anderem durch den Bau von Windenergieanlagen beeinträchtigt. mehr...


Kaum geschlüpft, schon verhungert

Warum Rebhuhn-Küken in Deutschland kaum noch Überlebenschancen haben.

Feld und Wiesen sind zurzeit eine einzige Kinderstube. Als Nesthäkchen aller Tiere kommen jetzt im Juli die Rebhuhn-Küken auf die Welt. Aber während Entenküken oder Jungtauben genug Futter finden, müssen Rebhuhn-Küken schon vom ersten Tag an ums Überleben kämpfen. „Die Küken-Sterblichkeit ist in den vergangenen Jahrzehnten enorm gestiegen“, sagt Dr. Andreas Kinser von der Deutschen Wildtier Stiftung. mehr...


Deutsche Welle
Klima und Migration - die letzten Brocken der Sondierer New Windowmehr...

Familiennachzug, Kohleausstieg und Verbrennungsmotoren - die Stunde der Wahrheit naht für die Jamaika-Unterhändler. An diesem Sonntag wollen sie ihre Sondierungen abschließen. Nähern sich CSU und Grüne doch noch an?

Kommentar: Endlich Klartext im NSU-Prozess New Windowmehr...

Die Plädoyers der Nebenkläger haben mit Verzögerung begonnen. Sie sind auch eine Abrechnung mit staatlichen Behörden. Das passt nicht allen, ist aber unumgänglich, meint Marcel Fürstenau.

Mehr Sexualstraftaten bei der Bundeswehr New Windowmehr...

Bei der Bundeswehr sind in diesem Jahr mehr sexuelle Übergriffe gemeldet worden als 2016. Das geht aus einem Bericht des Verteidigungsministeriums hervor. Ob die Zahl tatsächlich gestiegen ist, steht noch nicht fest.

Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen New Windowmehr...

Die Deutsche Post hat offenbar für den Transport von Briefen gezahlt, die es nie gab. Der Schaden soll zwischen 50 und 100 Millionen Euro liegen. Ermöglicht wurde der Betrug durch ein nachlässiges Kontrollsystem.

Angela Merkel wird Namenspatin für Schule im Niger New Windowmehr...

Eine Grundschule in Nigers Hauptstadt Niamey nennt sich ab sofort "Angela-Merkel-Schule". Sie ehrt damit die deutsche Bundeskanzlerin, die 2016 zu Besuch kam.

Ein Islamist im Flugzeug - trotz Fußfessel New Windowmehr...

Ein als gefährlich eingestufter, elektronisch überwachter Islamist ist als ganz normaler Passagier von Hamburg nach Athen geflogen. Deutsche Behörden scheinen froh, ihn los zu sein.

Kommentar: Mit Tippelschritten gegen den Klimawandel New Windowmehr...

Die Klimakonferenz in Bonn lässt einen ratlos zurück. Es geht voran, aber sehr langsam. Und die Kohle wird zu einem immer größeren Problem - vor allem für den selbsternannten Musterknaben Deutschland, meint Jens Thurau.

Jamaika-Sondierung: Parlament im Wartemodus New Windowmehr...

Solange die Regierungsbildung sich hinzieht, kann der Bundestag noch nicht richtig arbeiten. Dabei steht Dringliches an, etwa die Verlängerung von Bundeswehr-Einsätzen. Das Parlament greift nun zu einem Kniff.


Informationen zur Bundesregierung
Mahnung zu Versöhnung New Windowmehr...

Zum Volkstrauertag haben Repräsentanten des Bundes und des Landes Berlin der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Nach der Kranzniederlegung in der Neuen Wache fand im Deutschen Bundestag die zentrale Gedenkveranstaltung statt.

Wichtige Fortschritte erzielt New Windowmehr...

Laut Bundesumweltministerin Hendricks hat die Klimakonferenz Fortschritte bei der Umsetzung des Pariser Abkommens erreicht. Zudem sei der Gipfel die erste nachweislich umweltfreundliche Weltklimakonferenz gewesen. Zum Abschluss der Konferenz hatte Hendricks ein entsprechendes EU-Zertifikat entgegengenommen.

Deutschland hat weltweit bestes Image New Windowmehr...

Deutschland wird geliebt und genießt international den besten Ruf. Vor allem in Asien hat sich das deutsche Image verbessert. Das ist das Ergebnis eines Rankings, das die Konsumforscher von der GfK in Zusammenarbeit mit dem Politikberater Anholt entwickelt haben.

Europas soziale Zukunft New Windowmehr...

Die "Säule sozialer Rechte" soll Europa stärken. Dieses politische Ziel wurde auf dem Göteborger Sozialgipfel bekräftigt. Es geht um faire Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle Bürgerinnen und Bürger der EU.

Russlands Veto ist herber Rückschlag New Windowmehr...

Die Bundesregierung bedauert das erneute Veto Russlands gegen weitere Untersuchungen zum Einsatz von Chemiewaffen in Syrien. Es behindere die Aufklärung der Giftgaseinsätze in Syrien und sei daher besonders schwerwiegend, betonte Regierungssprecher Seibert.

Zwei Länder - ein Ziel New Windowmehr...

Ferienlager, Schüleraustausch, Workshops, Praktika, Sprachkurse oder Jugendwettbewerbe: Das sind Beispiele für die vielfältigen Projekte, die bilaterale Jugendwerke organisieren. Sie wollen damit jungen Menschen ermöglichen, das Partnerland und seine Kultur kennenzulernen.

Überschuldung vermeiden New Windowmehr...

Aktuelle Zahlen weisen darauf hin: Überschuldung ist ein ernst zu nehmendes Problem. Sie kann Menschen in existenzielle Krisen führen, wenn Rechnungen nicht mehr bezahlt und laufende Kredite nicht bedient werden können. Es lohnt sich, früh Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr New Windowmehr...

Weltweit sterben jährlich rund 1,25 Millionen Menschen durch Unfälle im Straßenverkehr. Jeden dritten Sonntag im November findet deshalb der "Weltgedenktag für die Straßenverkehrsopfer" statt. Der Gedenktag erinnert aber nicht nur an die Opfer, sondern auch an die Angehörigen und Hinterbliebenen.

Deutschland liest vor New Windowmehr...

Jedes Jahr im November ist Vorlesetag. Eine gute Gelegenheit, anderen vorzulesen und dadurch zu zeigen, wie wichtig Lesen ist. Es macht nicht nur Spaß, sondern ist auch der Schlüssel zu Wissen, Bildung und demokratischer Teilhabe, so Kulturstaatsministerin Grütters.

Die eigene CO2-Bilanz verbessern New Windowmehr...

Klimaschutz kann nur funktionieren, wenn alle mitmachen: Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Am Projekt KliB – Klimaneutral leben in Berlin – nehmen 100 Berliner Haushalte teil. Sie wollen ihre CO2-Bilanz innerhalb eines Jahres in praktisch allen Lebensbereichen um insgesamt rund 40 Prozent senken.

Kultureller Austausch in Europa New Windowmehr...

Das Saarlandmuseum ist feierlich wiedereröffnet worden. Über mehr Platz für die herausragenden Kunstwerke freute sich auch Kulturstaatsministerin Grütters. "Damit avanciert das Saarlandmuseum vor allem für die Kunst der klassischen Moderne und der zeitgenössischen Kunst endgültig zur Adresse ersten Ranges."

Weltweit Klimaschutz umsetzen New Windowmehr...

Der Klimawandel führt zu Extremwetterereignisse wie Wirbelstürmen, Dürren und Überschwemmungen. Der ansteigende Meeresspiegel, Hunger und Obdachlosigkeit werden immer mehr Menschen zwingen, ihre Heimat zu verlassen. Deshalb will die Staatengemeinschaft den Klimawandel gemeinsam deutlich begrenzen.

Klimawandel ist Schicksalsfrage New Windowmehr...

"Unsere gemeinsame Botschaft lautet: Wir wollen unsere Welt schützen", sagte Bundeskanzlerin Merkel auf der UN-Weltklimakonferenz in Bonn. Gemeinsam mit Bundespräsident Steinmeier und dem französischen Präsidenten Macron rief sie zu entschlossenem Handeln auf.

Sorge über Rechtsbrüche - Bekenntnis zum Dialog New Windowmehr...

Die Bundesregierung hat laut Regierungssprecher Seibert in den vergangenen Jahren das Vorgehen Russlands in vielen Bereichen mit Sorge beobachtet. Dazu gehörten die Krim-Annexion, der Ukraine-Konflikt sowie Einschränkungen der Zivilgesellschaft. Zugleich suche Deutschland weiterhin den Dialog mit Russland.

Kulturen auf Augenhöhe New Windowmehr...

Unter dem Titel "Unvergleichlich" stellt das Berliner Bode Museum Kunstwerke aus der eigenen Sammlung afrikanischen Skulpturen gegenüber. Die Ausstellung veranschaulicht die Wechselwirkungen von Betrachtungsweisen und den Weltbildern, die dahinterstehen.

Mehr Geld für den Klimaschutz New Windowmehr...

Deutschland unterstützt die Schwellen- und Entwicklungsländer noch intensiver: Für die Hilfestellung bei der Entwicklung von Klimaschutzplänen stellt es 31 Millionen Euro bereit. Mit 110 Millionen Euro fördert es den Aufbau von Versicherungen gegen Klimafolgeschäden.

Weniger Treibhausgase in der EU New Windowmehr...

Der Ausstoß von CO2 in der EU von 1990 bis 2016 hat sich um knapp ein Viertel verringert. Dieser Fortschritt gelang den Mitgliedsstaaten trotz eines Wachstums von 53 Prozent. Die EU ist damit auf einem guten Weg bei der Umsetzung ihrer Klimaschutz-Ziele.

Bürgerdialog in Flensburg: Und jetzt, Europa? New Windowmehr...

Welche Rolle spielt Europa in einer Welt im Umbruch? Welche Zukunftsperspektiven gibt es in der EU? Am 23. November lädt die Bürgerdialogreihe 2017 wieder Bürgerinnen und Bürger ein, um über die Zukunft Europas zu diskutieren – diesmal ins Rathaus von Flensburg.

Weniger Emissionen, mehr Energieeffizienz New Windowmehr...

Deutschland arbeitet an der Umsetzung ambitionierter Klimaziele. So will die Bundesregierung Treibhausgasemissionen in Deutschland stark reduzieren. Das soll vor allem durch den Ausbau erneuerbarer Energien und eine Steigerung der Energieeffizienz erreicht werden.

Bundesregierung verspricht Hilfe New Windowmehr...

"Wir bieten selbstverständlich alle Hilfe an." Das sagte Regierungssprecher Seibert nach dem schweren Erdbeben in der iranischen Provinz Kermanschah am Montag in Berlin. Die Bundesregierung spreche den Regierungen des Iran und des Irak ihre tief empfundene Anteilnahme aus.



+ Spruch des Tages +
Du trgst sehr leicht, wenn du nichts hast, aber Reichtum ist eine leichtere Last.
Goethe

!!! NEU !!!

Lasericon
"burning ulm" Spätzles Laserwerkstatt


+Wissenswertes von Wikipedia zum heutigen Tag+

Der Spatz dankt folgenden langjährigen Unterstützern:

Boxdesigner App

Laser-Engravers.de (Forum)

Lasergravierer-Forum.de (Forum)

Wetterkugel

+ Das akt. Wetter +
19.11.2017 15:55:04
Temperatur: 2.86 °C
Tagesmin.: -0.12 °C
Tagesmax.: 4.89 °C
Luftdruck: 1017.45 hPa
Wind: 12.53 km/h 246.73°
Regen heute: 1.75 mm
Regen akt.: 0 mm
Mehr Wetter gibt es unter "Wetterstation"

+ Kalender +
TV-Tipps

aktuelle Stadtansicht



+ Raetsel der Woche +
Miniraetsel

Neu: Sudoku

Mini Panoramafenster



+ Webtip des Tages +

JavaScript erleichtert Ihnen die Navigation! Impressum