Frag den Spatz
Zu allen Angeboten

Das kleine pfiffige Branchenbuch für Ulm, Neu-Ulm und die angrenzende Region.
Frag doch den Spatz! - Der war immer schon ein bisschen schlauer!


+ + + A K T U E L L + + + FdS-NEWS als RSS-FEED  + + + A K T U E L L + + +


Erhalt von Flussauen ist Hochwasser- und Artenschutz

Die Verschlammung von Flüssen und Bächen führt zu Problemen für Fische, Muscheln und andere Gewässerlebewesen, weil ihre Lebensräume schwinden. Doch nicht allein intensive Landwirtschaft und Erosion vernichten diese Lebensräume. mehr...


Evolution der schnellsten Fallen im Pflanzenreich

Biomechanik und Evolution der Saugfallen bei fleischfressenden Wasserschläuchen:

Wasserschläuche sind die größte Gruppe von fleischfressenden Pflanzen mit faszinierenden Saugfallen, die mit Unterdruck kleine Beutetiere einsaugen. Allerdings war bisher die Funktionsweise der Fallen nur von wenigen, im Wasser lebenden Arten bekannt. mehr...


Wer am lautesten brüllt, gewinnt die Wahl

Bei Rothirschen entscheiden die Frauen, wer nach dem Kandidaten-Duell die Macht übernimmt

Kanzler-Kandidaten gehen in Talk-Shows, Rothirsche auf den Brunft-Platz. Thema Nummer eins: Familienpolitik! Denn nur der Gewinner kann seine Gene weitergeben; die Damen entscheiden, wer die Wahl gewinnt. Jede Stimme zählt. Zeitgleich zur Bundestagswahl nimmt jetzt auch die Hirschbrunft volle Fahrt auf. mehr...


Lebensmittel im Blickpunkt: Gängige Speiseöle sind nur selten belastet

Beim Tricksen mit Olivenöl winken Betrügern hohe Gewinne

Von Argan bis Zedernuss – das Ölregal bietet heute eine große Auswahl. In der Küche finden jedoch vor allem Raps-, Sonnenblumen- und Olivenöl Verwendung. Die drei Ölsorten waren deshalb 2015 auch Teil des Warenkorbs, der im Rahmen eines Monitorings repräsentativ für Deutschland von den Behörden der Bundesländer auf gesundheitlich nicht erwünschte Stoffe oder Mikroorganismen untersucht wurde. mehr...


Unstatistik des Monats: 80 Prozent der Insekten sind verschwunden

Die Unstatistik August ist die Meldung zur stark abnehmenden Zahl von Insekten in Deutschland. So warnte faz.net am 15. Juli „Schleichende Katastrophe: Bis zu 80 Prozent weniger Insekten in Deutschland“. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) warnte vor einem verheerenden Insektensterben: „Wer heute mit dem Auto übers Land fährt, findet danach kaum noch Insekten auf der Windschutzscheibe“ wurde sie in einem Artikel auf welt.de zitiert. mehr...


Nachhaltiger Baustoff: Pilze als Dämmmaterial nutzen

Die Zeiten, in denen Pilze ausschließlich auf unseren Tellern landen, sind vorbei. Je nach Verarbeitung eignen sich Myzelien nämlich auch als Dämmmaterial oder Baustoff und bieten somit eine nachhaltige Alternative zu Styropor oder Sperrholz. mehr...


Klimafakten und ihre Wahrnehmung

Das Klima der Erde hat sich in der Erdgeschichte vielfach geändert. Inzwischen trägt der Mensch zum Klimawandel bei – mit gravierenden Folgen, die noch innerhalb dieses Jahrhunderts auf uns zukommen könnten. Darüber sind sich fast alle Klimaforscher einig, dennoch gibt es Stimmen, welche die menschgemachten Klimaveränderungen für nicht belegt halten. mehr...


Rücksicht auf die Haselmaus beim Ausbau von Windenergie

BfN veröffentlicht bundesweite Empfehlungen zum Schutz des Tieres des Jahres

Die Haselmaus ist die kleinste Vertreterin der Schlafmäuse in Deutsch-land und zugleich Tier des Jahres 2017. Obwohl die Haselmaus nur daumengroß ist, sind die Art und ihr Lebensraum unter anderem durch den Bau von Windenergieanlagen beeinträchtigt. mehr...


Kaum geschlüpft, schon verhungert

Warum Rebhuhn-Küken in Deutschland kaum noch Überlebenschancen haben.

Feld und Wiesen sind zurzeit eine einzige Kinderstube. Als Nesthäkchen aller Tiere kommen jetzt im Juli die Rebhuhn-Küken auf die Welt. Aber während Entenküken oder Jungtauben genug Futter finden, müssen Rebhuhn-Küken schon vom ersten Tag an ums Überleben kämpfen. „Die Küken-Sterblichkeit ist in den vergangenen Jahrzehnten enorm gestiegen“, sagt Dr. Andreas Kinser von der Deutschen Wildtier Stiftung. mehr...


Stromproduktion im AKW Gundremmingen in 2016 auf Tiefpunkt

So wenig Strom wie im Jahr 2016 hat das AKW Gundremmingen seit dem Jahr 2000 nicht geliefert. Das ist für Umweltschützer Grund zur Freude wie zur Sorge. Aktuellen Zahlen der Internationalen Atomenergieagentur, IAEA, zeigen, dass Deutschlands größtes Atomkraftwerk (AKW) im Jahr 2016 deutlich weniger Strom geliefert hat als in allen Jahren seit der Jahrtausendwende. mehr...


Deutsche Welle
Die Macht eines Parlamentspräsidenten New Windowmehr...

Am heutigen Dienstag kommt erstmals der neu gewählte Bundestag zusammen. Es gilt als sicher, dass der bisherige Finanzminister Schäuble dann zum Bundestagspräsidenten gewählt wird. Doch welches Amt übernimmt er da?

Sechs Fragen, sechs Antworten: Wie viel Macht hat die AfD im Bundestag? New Windowmehr...

Bei der konstituierenden Sitzung des neuen Bundestages wird auch die rechtspopulistische AfD dabei sein. In 14 Landtagen sind die Rechspopulisten bereits vertreten - wie soll man in Berlin mit ihnen umgehen?

Merkel will Jamaika-Sondierung bis Mitte November abschließen New Windowmehr...

Die Bundeskanzlerin hofft offenbar, dass in knapp vier Wochen die offiziellen Koalitionsverhandlungen beginnen. Mancher Beobachter hält das für eine sehr optimistische Ansage - und das aus guten Gründen.

SPD-Personaldebatte: "Kein gutes Bild" New Windowmehr...

Beim Neuanfang der SPD setzen sich die Personalquerelen fort. Mit einigen Mühen konnte eine Kampfabstimmung um den Posten des Vize-Bundestagspräsidenten vermieden werden.

Deutscher U-Boot-Deal mit Israel besiegelt New Windowmehr...

Der Abschluss des Rüstungsgeschäfts war monatelang blockiert, auch wegen einer Korruptionsaffäre in Israel. Jetzt ist der Deal unter Dach und Fach. Der deutsche Steuerzahler ist mit gut einer halben Milliarde Euro dabei.

Lebenslänglich für "Reichsbürger" wegen Polizistenmord in Georgensgmünd New Windowmehr...

Der sogenannte Reichsbürger von Georgensgmünd muss lebenslänglich ins Gefängnis. Die Richter sprachen den 50-Jährigen wegen Mordes und versuchten Mordes schuldig. Er hatte bei einem Einsatz einen Polizisten getötet.

Studie: Kinderarmut ist Dauerzustand in Deutschland New Windowmehr...

Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung länger in Armut. Wer einmal arm sei, bleibe lange arm, warnt die Stiftung und fordert ein Umdenken in der Familien- und Sozialpolitik.

Zwei Vizes für die Kanzlerin? New Windowmehr...

Es gehe um Inhalte, nicht um Posten - so heißt es auch bei den laufenden Sondierungsgesprächen zur Bildung einer schwarz-gelb-grünen "Jamaika-Koalition". Doch die Wirklichkeit sieht wohl anders aus... 


Informationen zur Bundesregierung
Deutschlands höchste Aussichtsplattform New Windowmehr...

1.617 Stufen in 30 Sekunden – mit dem Aufzug kein Problem. Seit Anfang Oktober können Besucher in Rottweil die höchste Aussichtsplattform Deutschlands im thyssenkrupp-Testturm "erklimmen". Der Turm dient allerdings in erster Linie der Forschung auf dem Weg zu völlig neuen Aufzugskonzepten.

Grütters: Fremde Welten ins Deutsche holen New Windowmehr...

"Weil das literarische Übersetzen eine eigene Sparte der Dichtkunst ist, brauchen und verdienen Übersetzer eine eigene Künstlerförderung", erklärte Kulturstaatsministerin Grütters beim Festakt zum 20-jährigen Jubiläum des Deutschen Übersetzerfonds.

Tüfteln an der Arbeit 4.0 New Windowmehr...

Unternehmen und Verwaltungen, die mit neuen Arbeitsformen experimentieren, können sich für eine finanzielle Unterstützung bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30. Oktober 2017. Das Bundesarbeitsministerium übernimmt bis zu 70 Prozent der Kosten.

Verhandeln und Handeln verbinden New Windowmehr...

Zur Weltklimakonferenz in Bonn erwartet die Bundesregierung im November 25.000 Teilnehmer aus aller Welt. Damit ist sie die größte zwischenstaatliche Konferenz, die es jemals in Deutschland gegeben hat. Deutschland unterstützt die Präsidentschaft von Fidschi als technischer Gastgeber.

Kanzlerin dringt auf verfassungskonforme Lösung New Windowmehr...

Deutschland beobachtet die Entwicklung in Katalonien weiter mit großer Aufmerksamkeit. Die Bundesregierung unterstütze die Position der spanischen Regierung, betonte Kanzlerin Merkel vor dem EU-Ratstreffen in Brüssel. Man hoffe auf Lösungen, "die auf dem Boden der spanischen Verfassung gefunden werden."

Polska gewinnt Preis für junge Kunst New Windowmehr...

Vier junge Künstlerinnen sind ins Rennen um den diesjährigen Preis der Nationalgalerie gegangen. Die polnische Künstlerin Agnieszka Polska konnte ihn am Freitag im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart Berlin entgegennehmen.

Deutlich härtere Strafen für Verkehrssünder New Windowmehr...

Wer keine Rettungsgasse bildet oder Einsatzfahrzeugen keinen Platz macht, zahlt künftig ein deutlich höheres Bußgeld. Auch das Telefonieren am Steuer wird empfindlich teurer. Verhüllt oder mit verdecktem Gesicht Auto zu fahren, ist nun komplett verboten.

Klimaschutz zum Mitmachen New Windowmehr...

Mit rund 4,9 Millionen Euro fördert das Bundesumweltministerium 60 Klimaschutz-Nachbarschaftsprojekte. Unterstützt werden Initiativen, die für einen schonenden Umgang mit Ressourcen im Alltag sorgen. Dazu gehören Tauschläden, Verleihstationen für Lastenräder und Klimakiez-Spaziergänge.

Eine Karte - 2.000 Flüchtlingsprojekte New Windowmehr...

Zwei Jahre ist es her, dass täglich Tausende Flüchtlinge Deutschland erreichten. Viele Menschen halfen damals spontan und engagieren sich noch heute. 2000 Flüchtlingsprojekte und Initiativen auf Deutschland-kann-das.de zeugen von ihrem vielfältigen Engagement.

Nachhaltig wirtschaften als Chance für alle New Windowmehr...

Die Globalisierung birgt viele Chancen für mehr Wohlstand. Jedoch profitieren nicht alle auf gleiche Weise von den Vorteilen der Globalisierung. Wenn es beispielsweise um gute Arbeit mit sozialen Mindeststandards und adäquaten Löhnen geht, stehen wir international immer noch vor vielen Herausforderungen.

Übertragungen künftig möglich New Windowmehr...

Es gibt Gerichtsverfahren von besonderem öffentlichen Interesse. Ist der Zuschauerbereich im Gericht zu klein, so können Verhandlungen für Medienvertreter künftig in einen separaten Raum übertragen werden. Für Menschen mit Sprach- und Hörbehinderungen werden Gebärdendolmetscher zugelassen.

Bundesregierung erwartet rasche Aufklärung New Windowmehr...

Die Bundeskanzlerin ist "entsetzt über die Ermordung der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia." Das sagte Regierungssprecher Seibert am Mittwoch in Berlin. Einer vollständigen und raschen Aufklärung der Tat komme besondere Bedeutung zu.

Kostenloses WLAN für tausende Gemeinden New Windowmehr...

Der digitale Binnenmarkt ist eines der wichtigsten Themen beim Europäischen Rat in Brüssel. Damit alle davon profitieren können, braucht es mehr öffentliche Internet-Zugänge. Die Europäische Union will 120 Millionen Euro in kostenlose WLAN-Hotspots investieren – direkter und kostenloser Zugang für mehr als 6.000 Gemeinden.

Preise für Kinos und Verleiher New Windowmehr...

Es sind die Programmkinos und Filmverleiher, deren Arbeit so manch unvergesslicher Kinoabend zu verdanken ist. Kulturstaatsministerin Grütters hat sie in Potsdam mit den Kinoprogramm- und Verleiherpreisen ausgezeichnet: "Diese Begeisterung, diese Expertise und dieser Mut verdienen Anerkennung und Unterstützung."

Deutsche Soldaten weiter in Auslandseinsätzen New Windowmehr...

Die Bundeswehr wird sich auch künftig an internationalen Auslandseinsätzen beteiligen. Das Bundeskabinett hat die UN-Missionen in Afrika, die Nato-geführten Einsätze in Afghanistan und im Mittelmeer sowie die Teilnahme an der internationalen Allianz gegen den IS-Terror verlängert.

Deutschland hilft bei der Stabilisierung Iraks New Windowmehr...

Der Irak steht vor großen politischen, konfessionellen und wirtschaftlichen Problemen. Um das Land politisch zu stabilisieren, müssen die zivilen Sicherheitsbehörden reformiert werden. Gemeinsam mit anderen EU-Ländern wird Deutschland den Irak dabei beraten. Das hat das Kabinett beschlossen.

1917 – Auswirkungen auf ganz Europa New Windowmehr...

2017 jährt sich der Beginn der russischen Oktoberrevolution zum 100. Mal. Eine Sonderausstellung im Deutschen Historischen Museum in Berlin zeigt, welche Auswirkungen der politische und gesellschaftliche Umsturz bis in das 20. Jahrhundert auf Europa hatte.  

Mehr Rechtsstaatlichkeit mit deutscher Hilfe New Windowmehr...

Deutschland wird sich an der neuen UN-Mission zur Förderung der Rechtsstaatlichkeit in Haiti mit bis zu 20 Polizisten beteiligen. Die Mission MINUJUSTH führt einen Vorgängereinsatz fort. Dieser verfolgte vorrangig das Ziel, die Haitianische Nationalpolizei im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen zu unterstützen.

Daseinsvorsorge sichern New Windowmehr...

In allen Teilen Deutschlands sollen die Menschen den gleichen Zugang zu sozialen, medizinischen und logistischen Einrichtungen haben. Wie weit dieses Ziel erreicht ist und was für die Zukunft zu tun bleibt, erklärt der Raumordnungsbericht 2017. Die Bundesregierung hat ihm zugestimmt und ausführlich Stellung genommen.

Sensationelle astronomische Entdeckung New Windowmehr...

Ein weltweites Netz von Forschungseinrichtungen, darunter mit entscheidenden Erkenntnissen die Max-Planck-Institute für Astrophysik und für extraterrestrische Physik in Garching, haben die Verschmelzung der Leichen zweier Riesensterne beobachtet – in einer 130 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie.



+ Spruch des Tages +
Mit der Lge kommt man durch die ganze Welt, aber nicht mehr zurck.
Polnisches Sprichwort

!!! NEU !!!

Lasericon
"burning ulm" Spätzles Laserwerkstatt


+Wissenswertes von Wikipedia zum heutigen Tag+

Der Spatz dankt folgenden langjährigen Unterstützern:

Boxdesigner App

Laser-Engravers.de (Forum)

Lasergravierer-Forum.de (Forum)

Wetterkugel

+ Das akt. Wetter +
24.10.2017 06:55:03
Temperatur: 6.54 °C
Tagesmin.: 6.09 °C
Tagesmax.: 6.76 °C
Luftdruck: 1024.31 hPa
Wind: 6.57 km/h 233.24°
Regen heute: 0 mm
Regen akt.: 0 mm
Mehr Wetter gibt es unter "Wetterstation"

+ Kalender +
TV-Tipps

aktuelle Stadtansicht



+ Raetsel der Woche +
Miniraetsel

Neu: Sudoku

Mini Panoramafenster



+ Webtip des Tages +

JavaScript erleichtert Ihnen die Navigation! Impressum